Creative BT-W3 im Test – Bluetooth Kopfhörer ohne Verzögerung am PC! – Dank aptX Low Latency

(Werbung) Bluetooth Kopfhörer in Kombination mit PCs und Konsolen sind so eine Sache für sich. Während im mobilen Sektor die jeweiligen Systeme selbst die Latenz zum Beispiel beim Video schauen kompensieren, schauen PC-Nutzer zumeist in die Röhre. Um so problematischer bei anderen Echtzeitanwendungen, bei denen man nicht ohne weiteres die Latenz einstellen kann. Zum Beispiel beim Videoschnitt oder beim Zocken. Gleiches gilt übrigens leider auch bei Konsolen.

Das Video wird von Youtube eingebettet abespielt.

Es gilt die Datenschutzerklärung von Google

Die Lösung kommt in Form eines kleinen USB-Dongles. Creative nimmt sich mit dem BT-W3¹ eben diesem Problem an und will dafür sorgen, dass ihr ohne lästige Latenzen endlich auch bequem eure Bluetooth-Kopfhörer verwenden könnt. Wie gut das funktioniert und welche Einschränkungen es gibt, das erfahrt ihr wie immer hier.

Lieferumfang

Der Lieferumfang ist recht übersichtlich. Der BT-W3 ist an sich ein USB-C Dongle. Um ihn auch an Geräten mit USB-A-Steckern nutzen zu können gibt es dazu einen entsprechenden Adapter so wie ein Klinkenmikrofon. Warum und weshalb, das schauen wir uns gleich an.

Der Dongle besteht dabei komplett aus Kunststoff, hat an der Oberseite einen einzelnen Button so wie eine Status-LED an der Seite.

Praxis

Die Nutzung könnte einfacher nicht sein. Steckt ihr den Dongle an den PC oder eine Konsole, wird er nicht als Bluetooth-Gerät sondern als Soundkarte erkannt, so dass das System selbst nichts mit Bluetooth zu tun hat. Das läuft so weit komplett zwischen dem Stick und eurem jeweiligen Kopfhörer ab. Ein längerer Druck auf die Taste aktiviert dabei den Pairing-Mode. Findet er dabei einen Kopfhörer, der sich ebenfalls im Pairing-Modus befindet, wird automatisch eine Verbindung aufgebaut. So weit so einfach.

Es wäre jetzt zu schön, wenn damit all eure Probleme gelöst wären. Allerdings hängt das von einem entscheidenden Faktor ab. Den verwendeten Bluetooth-Codec. Der BT-W3 unterstützten SBC, aptX, aptX HD und aptX LL – also low latency. Und gerade letzterer ist das große Geheimnis.

Im Gegensatz zu den übrigen Codecs, bei denen es Latenzen häufig zwischen 200 und 500 ms liegen und damit für Echtzeitanwendungen unbrauchbar sind, bringt es aptX LL auf rund 40ms. Nicht ganz Echtzeit, aber so gering, dass es im Alltag und wenn es vielleicht nicht gerade um Competitive Gaming geht, nicht unbedingt auffällt. Die Soundqualität geht dabei absolut in Ordnung.

Jetzt kommt aber das große ABER: Damit das Ganze funktioniert, muss auch euer Kopfhörer den Low Latency Codec unterstützen. Und in dem Bereich sieht die Verbreitung leider noch relativ mau aus. Die meisten unterstützen es nicht und wenn, müsst ihr schon gezielt nach entsprechenden Hörern suchen. Ich habe für den Zweck meine Sennheiser CX350 BT verwendet, mit denen das Ganze hervorragend geklappt hat. Welchen Codec ihr gerade verwendet, seht ihr an der Status-LED. Leuchtet diese weiß, seid ihr mit aptX Low Latency unterwegs, bei gelb mit aptX HD, bei grün mit aptX und bei blau mit SBC.

Jetzt ist natürlich die große Frage: Wie fühlen sich 40ms Verzögerung in der Praxis an. Reicht euch das aus? Jeder empfindet das als etwas anders. Daher findet ihr im verlinkten Video einen kleinen Praxistest. Hört mal rein.

Der Dongle dient aber nicht nur zur reinen Wiedergabe, sondern auch zur Aufnahme. Ein doppeltes Drücken der Taste des Dongles, aktiviert den so genannten HFP-Modus. Das heißt, es wird ein Rückkanal etabliert, über den der Mikrofonsound eures Kopfhörers an den Dongle gesendet wird. Zumeist ist die Qualität leider meist eher mäßig ist. Daher hat man sich beim BT-W3 für eine andere Lösung entschieden und euch ein kleines Klinkenmikro dabeigepackt. Dieses könnt ihr dabei einfach in euren Controller stecken. Dabei liefert es eine durchaus anständige Sprachqualität, die für den Party Chat absolut ausreichend ist.

Damit das ganze funktioniert, müsst ihr in den Einstellungen eurer PS4 das Mikro manuell einstellen, da Standardmäßig der Dongle verwendet wird. Ist das erledigt, kann es losgehen.

Für die Switch sieht es etwas komplizierter aus, wenn ihr hier das Mikrofon nutzen wollt. Diese möchte nämlich immer die gleiche Soundkarte für Aufnahme und Wiedergabe verwenden. Um trotzdem das analoge Mikro zu verwenden, müsst ihr auf euren BT-W3 eine spezielle Firmware flashen, so dass sich die Soundkarte ohne Mikrofon an der Nintendo Switch meldet. Steckt dann das Mikro einfach in den Klinkenanschluss und ihr seid fertig. Wollt ihr irgendwann mal wieder Bluetooth-Mikros nutzen, müsst ihr wieder die Standard-Firmware draufflashen. Etwas umständlich, aber auch nur für die Switch relevant.

Reichweitenmäßig habt ihr hier innerhalb eines Raums kein Problem, danach reißt die Verbindung Bluetooth-Üblich relativ schnell ab.

Fazit

Kommen wir damit zum Fazit. Der Dongle macht einen hervorragenden Job, wenn ihr schnell und einfach Bluetooth Kopfhörer mit nahezu Echtzeit zum Beispiel zum Zocken verwenden wollt. Dank USB-C klappt das auch an der Switch an und mit dem Mikro werden sich sogar eure Teamkollegen freuen.

Was schade ist und das liegt natürlich nicht an Creative, ist die noch geringe Verbreitung des Codecs auf Seiten der Kopfhörer-Hersteller. Hier müsst ihr also unbedingt darauf achten.

Creative BT-W3 Bluetooth 5.0 USB-C-Audiotransmitter, aptX LL und aptX HD, analoges 3,5mm-Mikrofon für Voice-Chat-Support, Codec-Anzeige und -Auswahl, Plug-and-Play für PS4, Nintendo Switch, PC und Mac¹
  • KABELLOSER KLANG FÜR PS4 ODER NINTENDO SWITCH | Der Creative BT-W3 ist ein Bluetooth 5.0 Audiotransmitter, der sich ideal für PS4, Nintendo Switch (sowie PC oder Mac) eignet und mit allen Bluetooth-Kopfhörern ab Version 2.1 und höher kompatibel ist. Genießen Sie mit dem Creative BT-W3 kabellosen Klang mit bisher nicht unterstützten Geräten, oder erweitern Sie Ihr vorhandenes Bluetooth-Hörerlebnis durch die Auswahl an erstklassigen Bluetooth-Codecs
  • EINFACHE CODEC-AUSWAHL | Der Creative BT-W3 unterstützt vier verschiedene Bluetooth-Codecs: aptX LL, aptX HD, aptX und SBC, die jeweils für unterschiedliche Anwendungen geeignet sind. Mit der Codec-Auswahltaste und der Anzeigeleuchte können Sie leicht erkennen, mit welchem Codec Sie gerade verbunden sind und mit einem einfachen Tastendruck zu Ihrem gewünschten Codec wechseln. Wechseln Sie zu aptX LL für ein verzögerungsfreies Spielerlebnis oder zu aptX HD für hochwertigen Musikgenuss!
  • ECHTZEIT-AUDIOSYNC DURCH APTX LL | Wenn Sie Spiele spielen oder einen Film anschauen, ist es sehr ärgerlich, wenn der Ton nicht synchron zum Video ist. Mit aptX Low Latency wird die Verzögerung auf 30-40 ms reduziert – ein Wert, der für Menschen praktisch nicht wahrnehmbar ist – so dass Sie Audio in Echtzeit synchronisiert genießen können. Das ist 4-6 Mal kürzer als die standardmäßige Latenzzeit von 170-270 ms mit dem Standard-Bluetooth-Codec!
  • EINFACHE PLUG-AND-PLAY-FUNKTION | Keine Treiber- oder Software-Installation erforderlich! Schließen Sie den Creative BT-W3 einfach an Ihr Gerät an und genießen Sie mit Ihren Bluetooth-Kopfhörern die kabellose Klangqualität. Der Creative BT-W3 wird über einen USB-C-Anschluss mit Strom versorgt, ist batterielos und läuft mit minimalem Energieverbrauch über das angeschlossene Gerät
  • KABELLOS KOMMUNIZIEREN | Klare Kommunikation mit den Teamkollegen ist der Schlüssel zum Sieg in Mehrspieler-Spielen! Mit dabei ist für Sie ein analoges Mini-Mikrofon, damit Sie den nahtlosen Sprach-Chat mit Ihrem Team kabellos genießen können. Falls Sie mit dem integrierten Mikrofon Ihres Bluetooth-Headsets nur schnell telefonieren möchten, wechseln Sie einfach in den HFP-Modus, um kabellos zu telefonieren

Letzte Aktualisierung am 23.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Obli
Über Obli 142 Artikel
Leidenschaftlicher Technikfreak mit einem Hang zu allem, was irgendwie multimedial ist.