Beyerdynamic Space im Test – Kompaktes Speakerphone mit gutem Sound – nicht nur fürs Büro

(Werbung) Beyerdynamic hat ein neues Speakerphone¹ auf den Markt gebracht also effektiv ein Konferenzlautsprecher mit Mikrofonen fürs Büro und Home-Office. Das hört auf den Namen Beyerdynamic Space¹. Was dieses kleine Teil so drauf hat, das erfahrt ihr wie immer hier!

Das Video wird von Youtube eingebettet abespielt.

Es gilt die Datenschutzerklärung von Google

Lieferumfang und Verarbeitung

Das Space kommt zusammen mit einer Transporttasche und einem Kabel daher. Bei letzterem handelt es sich um ein 1m langes USB-Kabel, samt eines kleinen Adapters auf USB-A. Nettes Detail am Rande: Statt eines Plastikkabelbinders gibt es hier eine nachhaltigere Alternative. Das Space selbst in schlicht schickem Design daher mit Kunststoff an der Unter- und antibakteriellem Stoffbezug an der Oberseite.

Unten drunter befindet sich eine Halterung für einen optional erhältlichen Dongle und ein 1/4-Zoll-Gewinde für die Montage an Stativen. Zudem auf vier hohlen Gummifüßchen, die für eine anständige akustische Entkopplung sorgen sollen.

Rein von der Optik erinnert es dabei stark an diverse kompakte Bluetooth-Boxen und smarte Lautsprecher, gehört hinsichtlich der Verarbeitungsqualität zu den höherwertigen Produkten. Hinsichtlich der IP-Zertifizierung ist er nach dem Standard 64 immerhin spritzwassergeschützt. Ihr habt die Wahl zwischen eher dunklem Grau wie hier zu sehen, einem sehr hellem Grau oder einem dezenten Aquamarin-Ton.

Funktionen

Als Speakerphone steht hier natürlich die Nutzung in Konferenzen an oberster Stelle – entsprechend liegt auch hier der Fokus hinsichtlich Bedienung und Konnektivität und wirkt in beiden Punkten wirklich gut durchdacht. An der Seite befindet sich neben der Power-Taste ein Kensington-Lock gegen mittelvertrauenswürdige Kollegen ein USB-C-Anschluss. Dieser dient nicht nur zum Laden des integrierten Akkus sondern auch als USB-Verbindung. Wird es darüber mit einem beliebigen Gerät verbunden wird es unter allen gängigen Systemen ohne weitere Treiberinstallation als Aufnahme- und Wiedergabegerät erkannt und kann fortan neben der Medienwiedergabe auch in allen gängigen Programmen für Online-Kommunikation als Lautsprecher und Mikrofon verwendet werden. Alternativ lässt sich das Space aber auch mittels Dongle verbinden – der muss aber separat erworben werden – oder klassisch über Bluetooth.

Insbesondere die Bluetooth-Funktionalität wurde gut durchdacht und für verschiedene Einsatzzwecke optimiert. Zunächst gibt es einen Business-Modus. Der erlaubt lediglich eine Verbindung mit dem Lautsprecher und verbindet sich nicht automatisch mit bekannten Geräten, damit eure fetzigen Spotify-Playlists nicht aus Versehen im Meeting geteilt werden.

Alternativ gibt es den Standardmodus. Dieser merkt sich bis zu 8 Geräte, mit denen sich automatisch verbunden werden kann. Besonders nett ist dabei, dass zwei Geräte parallel verbunden sein dürfen. Zum Beispiel eines für die Medienwiedergabe, wobei bei eingehendem Anruf auf Gerät Nummer zwei nahtlos gewechselt wird.

Aber es gibt noch ein weiteres Extra. Und zwar lassen sich auch zwei der Geräte gemeinsam nutzen. Dann wird aus den beiden Lautsprechern ein Stereo-Setup bei der Medienwiedergabe oder eben zwei Einzellautsprecher für die Konferenz.

Beynerdynamic Space zum Bestpreis! (Geizhals)¹

Bedienung

Das Bedienkonzept ist selbsterklärend. Alle wesentlichen Steuerelemente befinden sich in Form von Touch-Tasten auf dem Ring auf der Oberseite umrahmt von einer Status-LED. Insbesondere letztere ist sehr praktisch umgesetzt. Wenn ihr zum Beispiel die Lautstärke verändert, wird der aktuelle Stand mittels sich füllendem LED-Ring kenntlich gemacht. Bei maximaler Lautstärke ertönt zudem ein akustischer Anschlag. Eben so zeigen farbige LEDs an, ob gerade eine Bluetooth-Verbindung besteht, ein Gespräch läuft oder das integrierte Mikrofon gerade Stummgeschaltet ist. Außerdem kann lautlos der aktuelle Akkustand abgefragt werden, der euch dann kurzzeitig in rot, gelb oder grün kenntlich gemacht wird. Durch langes Drücken der Batterie- und Mute-Taste kann der LED-Ring aber auch komplett deaktiviert werden. Eben so lassen sich die Sprachansagen optional deaktivieren.

Die Beyerdynamic-Taste dient als Multifunktionstaste. Diese dient neben der Mediensteuerung auch noch zum Aktivieren eures jeweiligen Sprachassistenten. Und wer es etwas wilder mag, kann den die Farbe des LED-Rings auch passend zur Musik ändern lassen.

Das einzige, was ich hier schade finde, ist dass die Symbole auf dem Ring selbst nicht beleuchtet sind. Insbesondere wenn es dunkler ist, ist der Ring teilweise so hell, dass die Symbole kaum noch zu erkennen sind. Aufgrund der Touch-Eingabe könnt ihr die Bedienelemente dann natürlich auch nicht erfühlen.

Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit ist absolut alltagstauglich. Bei normaler Medienwiedergabe und moderater Lautstärke reicht der Lautsprecher ohne größere Probleme an die angegebenen 20 Stunden heran. Mit aktiver Konferenz schrumpft die Laufzeit auf knapp 13-14 Stunden, was aber immer noch mehr als ausreichend sein dürfte.

Sound

Für den Sound sorgt ein einzelner 1,5 Zoll großer Lautsprecher. Und dieser hat für so ein kleines Speakerphone einiges zu bieten. Aber mit gänzlich anderem Klang je nach Modus. Unterschieden werden muss zwischen Medienwiedergabe und Sprach- bzw. Konferenzmodus. Nutzt ihr das Space für die Wiedergabe von Musik oder Videos bekommt ihr einen insbesondere für die kompakte Größe anständig vollen und wuchtigen Sound, der fast zu schade ist, um im Alltag für das Büroradio missbraucht zu werden. Insbesondere der Bass ist hier überaus voll, der Rest wirkt eher ausgeglichen mit für Beyerdynamic fast schon weichen höhen. Hier hätte ich mir noch ein wenig mehr Klarheit insbesondere in den oberen Frequenzen gewünscht. Ich habe mal versucht, euch das hier einzufangen.

Wenn das Mikrofon des Speakerphones aktiv wird, sprich zum Beispiel sobald ihr eine Zoom-Konferenz betretet, wechselt der Lautsprecherpart in den Sprachmodus. Damit es hier nicht zu unangenehmen Dröhnen kommt und eine bestmögliche Sprachverständlichkeit gewährleistet bleibt, wird insbesondere der Bass stark abgesenkt. Aber auch der übrige Frequenzgang wird merklich angepasst. Dahingehend bin ich ein wenig zwiegespalten. Allgemein gibt es hier durchaus gute Sprachqualität, allerdings nimmt das einiges an Qualität, wenn euer Gesprächspartner ein hochwertiges Mikro einsetzt. Insofern ist die Abstimmung eher pragmatisch als reiner Klanggenuss. Auch das probieren wir hier mal kurz in der Praxis aus.

Mikrofon

Eben so wichtig ist sind natürlich auch die integrierten Mikrofone. Hiervon gibt es vier an der Zahl, die gleichmäßig rund rum verteilt sind, um alle Teilnehmer gleichermaßen gut aufnehmen zu können. Diese könnt ihr an den kleinen runden Öffnungen an den Seiten erkennen. Für bestmögliche Sprachqualität wird der Sound hier massiv bearbeitet.

Der Sound ist relativ klar und sorgt für gute Sprachverständlichkeit. Diverse Algorithmen sorgen dafür, dass Störgeräusche, Hall oder Rückkopplungen so gut wie möglich rausgefiltert werden. Gleichzeitig wird mittels virtueller Verfolgung der Sprecher und geschicktem Autogain dafür gesorgt, dass man unabhängig von Sprechlautstärke und Abstand immer gleich laut bleibt.

Auf der anderen Seite sorgen die ganzen Verbesserungen aber auch für hörbare Artefakte im Sound. Das lässt sich bei der komplexen Bearbeitung aber leider nicht vermeiden und betrifft eben so die Konkurrenz, die Vergleichbares Umsetzt. Abseits dessen werden Störquellen aber zuverlässig eliminiert. Einen direkten Eindruck bekommt ihr im oben verlinkten Video.

Fazit

Kommen wir damit zum Fazit. Das Beyerdynamic Space ist ein äußerst schickes Speakerphone mit praktischen Funktionen für den privaten und den Business-Einsatz. Sowohl der Sound in der Aufnahme als auch in der Wiedergabe sind solide, setzen aber auch keine neuen Maßstäbe. Mit einem Preis von rund 180 Euro ist es aber auch nicht gerade günstig und für einen reinen Speaker als Büroradio zu teuer. Wenn ihr aber den konkreten Konferenzfokus habt, ist die Lösung hier definitiv eine solide Wahl.

beyerdynamic SPACE Freisprechlösung für Homeoffice und Büro, exzellenter Klang für Musik, Geräusch- und Echounterdrückung, Teams und Zoom (zertifiziert), 20h Akkulaufzeit, Bluetooth und USB-C¹
  • Personal Speakerphone für Telefonate und Meetings über Sprach- und Videoanruf-Apps wie z.B. Microsoft Teams oder Zoom
  • Ideal als mobile Freisprechlösung im Homeoffice, Büro und in der Freizeit
  • Hochwertiges Lautsprechersystem für exzellente Musikwiedergabe
  • Mobiles Design, lange Akkulaufzeit und clevere Softwarefeatures
  • Einfaches Verbinden von Smartphone, Tablet oder Laptop über Bluetooth und USB für Calls und Musik

Letzte Aktualisierung am 19.08.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Über Obli 206 Artikel
Leidenschaftlicher Technikfreak mit einem Hang zu allem, was irgendwie multimedial ist.