Yamaha AG03 & AG06 – DAS Gerät für… alles?

In der ersten Jahreshälfte hat Yamaha zwei neue Kleinmixer herausgebracht. Selbstgestecktes Ziel war es, Geräte zu schaffen, die für Songwriter, Podcaster, Letsplayer, Streamer, … also so ziemlich jeden, der etwas aufnehmen möchte, die ideale Komplettlösung darstellt. Ob sie es geschafft haben, erfahrt ihr im folgenden Text und hier im Video:

 

Die groben Daten

Als ich wieder vermehrt Aufnahmen am Rechner gemacht habe, ist mir wieder etwas eingefallen. Yamaha hatte zu Beginn des Jahres zwei Kleinmixer angekündigt, die mir bekannte Hardware aus dem Steinberg UR22 und zusätzlich sogar noch einen DSP (digitalen Effektprozessor) innehaben sollen. Das ist natürlich perfekte Spielerei für mich, da ich mit so einem Gerät ja schon die beiden wichtigsten Soundanpassungen in der laufenden Aufnahme machen könnte. Sprich einen hoffentlich detaillierteren Equalizer und Kompressor nutzen, als es ein klassisches Mischpult in dem Preisbereich bietet. Aber schauen wir uns erstmal die allgemeinen technischen Daten an.

Das Yamaha AG03 und das AG06

Das Yamaha AG03 und das AG06

In den beiden Geräten befindet sich ein 24 bit USB-Audiointerface, das eine Abtastrate von bis zu 192 kHz bietet. Damit für rauschfreie Aufnahmen gesorgt ist, wird auf die bekannten D-Pre-Vorverstärker gesetzt, die schon in größeren Yamaha-Mixern und auch Audiointerfaces wie dem Steinberg UR22 für rauscharme Aufnahmen gesorgt haben. Mit Strom werden die Geräte über den USB-Anschluss auf der Rückseite entweder über den PC oder einen beiligenden Netzstecker versorgt. So weit so gut.

Besonderes Highlight der Geräte ist soll der integrierte DSP sein, der es wie erwartet erlaubt, Liveaufnahmen mit Effekten zu belegen, die in diesem Umfang und Qualität bisher höherpreisigen Geräten vorenthalten war. Bearbeiten kann man diese nicht an den Mixern selbst, sondern in der mitgelieferten Software. Diese gibt es nicht nur für Mac und PC, sondern auch für das iPad, sofern man ein Camera Connect Kit besitzt. Dazu aber später mehr.

Latest Comments

  1. mfg 16. November 2016
    • Obli 17. November 2016