Mackie MC 40BT im Test – Schlicht, einfach, unspektakulär – aber mit kleinem Extra

Mackie hat in den letzten Monaten ihr Kopfhörer-Lineup kontinuierlich ausgebaut. Nun folgt mit dem MC-40BT der erste Bluetooth-Hörer¹. Neben dem Einsatz für unterwegs, soll er aber auch durchaus als mobiles Headset in Frage kommen.

Das Video wird von Youtube eingebettet abespielt.

Es gilt die Datenschutzerklärung von Google

Lieferumfang und Verarbeitung

Der MC-40BT¹ kommt zusammen mit einer stabilen Transportbox, einem kurzen Ladekabel, so wie einem 1,2 m langen Klinkenkabel für den analogen Betrieb. Also der solide Standard. Hinsichtlich der Verarbeitung geht der Hörer absolut in Ordnung. Er ist im Wesentlichen komplett in gräulichen Kunststoff eingefasst, wirkt aber trotzdem absolut solide Verarbeitet. Dabei weist er genügend Flexibilität auf und ist für den einfacheren Transport zusammenklappbar. Mit rund 270g ist er darüber hinaus auch noch verhältnismäßig leicht. Im Inneren steckt dafür ein wertiges Metallkopfband mit stufenweisen Einstellmöglichkeiten für die Größe.

Steuereinheit

Hinsichtlich der Anschluss und vor allem Steuermöglichkeiten fährt Mackie einen eher minimalistischen Ansatz. So gibt es den obligatorischen USB-C-Ladeanschluss nebst Klinkeneingang für die analoge Verwendung. Zur Steuerung wurde sich auf drei physische Knöpfe beschränkt. Diese bieten alle gängigen Funktionen zur Medien- und Lautstärkesteuerungen. All das befindet sich an der Unterseite der rechten Ohrmuschel.

Ein nettes Extra: Für die analoge Nutzung gibt es am Klinkenkabel eine Kabelsteuerung, mit der ihr ebenfalls Kontrolle über eure Medien habt. Darüber hinaus ist hier ein Mikrofon integriert, damit man die Hörer zudem als Headset verwenden könnte. Wie das klingt, dazu kommen wir gleich.

Tragekomfort

Für den Tragekomfort wird auf relativ dick Kunstlederpolster an Kopfband und Ohrmuscheln gesetzt. Beide tragen zum allgemein sehr sanften Tragegefühl bei. Insbesondere durch die Kombination mit dem eher geringen Gewicht sind sie dabei nie störend aufgefallen, hätten aber gern noch ein klein wenig fester sitzen können. Wie bei solchen Hörern üblich wird es bei längerer Nutzung aber schon etwas wärmer an den Ohren, was man vor allem im Sommer bemerken dürfte.

Features & Akkulaufzeit

Featuremäßig hat sich Mackie auf das nötigste beschränkt. Heißt es gibt kein Noise Cancelling, keine App für Equalizer und weitere Einstellungen und keine Multipoint-Connections. Darüber hinaus ist auch die Codec-Wahl minimalistisch. Lediglich SBC und AAC werden unterstützt. Von aptX oder HD-Codecs, die ich bei einem Hörer mit Fokus auf hervorragenden Sound erwarte, leider keine Spur.

Dafür kann die Akkulaufzeit überzeugen. Mackie selbst gibt über 30 Stunden Laufzeit an. In der Praxis bin ich bei üblicher Hörlautstärke auf 27-28 Stunden gekommen.

Praxis

Persönlich muss ich sagen, bei diesem Hörer¹ bin ich echt hin und her gerissen. Beim Aufsetzen fühlte er sich durchschnittlich an. Sobald man ihn Einschaltet, wird man von einer katastrophal blechernen Ansagestimme begrüßt, die ich von einem billigen China-Kopfhörer erwarte. Sprich typische elektrostatische Störgeräusche. Die wirken aber zunächst lauter als sie eigentlich sind.

Sobald man dann aber Musik abspielt, relativiert sich das nämlich alles wieder ein wenig. Die Störgeräusche sind im Verhältnis so leise, dass sie quasi dem leichten Standardrauschen anderer Hörern entsprechen. Der Sound ist für die Preisklasse anständig detailreich mit recht massentauglicher Abstimmung. Sprich klare Höhen inklusive dem obligatorischen Bassboost. Insbesondere unten Rum ist der Sound relativ Stramm ohne zu vermatschen. Aber auch in den restlichen Frequenzbereichen wird hier anständig abgeliefert. Alles in allem liefert er hier dem Preis entsprechend ab. Schade ist aber eben nur, dass die Codec-Wahl für die Zielsetzung etwas knapp ausfällt.

Das integrierte Mikro ist im Prinzip solider Standard. Allerdings wies mein Modell ein leichtes Störgeräusch auf. Ob das hier ein Montagsgerät ist oder ob es sich um ein Serienproblem handelt, konnte ich leider nicht rausfinden.

Aber es gibt ja noch ein zweites. Und das profitiert definitiv davon, dass es direkt an eine Soundkarte angeschlossen werden kann. Dadurch wird der Hörer ein durchaus passables Headset für unterwegs. Zudem gibt es so auch keine Störgeräusche oder Codec-Einschränkungen. Insofern nett mitgedacht. Dafür ist es relativ empfindlich, was Griffgeräusche angeht.

Fazit

Der Mackie MC-40BT ist ein solider Bluetooth-Hörer mit wirklich gutem Sound. Trotzdem erwarte ich in der Preisklasse ein wenig mehr. Besonders was Codec-Unterstützung angeht. Aber auch weitere Features wie eine App hätte ich hier gerne gesehen. Abseits dessen liefert er auf jeden Fall klanglich angemessen für die veranschlagten rund 150 Euro ab.

Mackie Bluetooth-Studio-Kopfhörer, MC-40BT, Black¹
  • Tuned for Your Tunes: Mit jahrzehntelanger Erfahrung in der Abstimmung von Lautsprechern für den professionellen Studio- und Live-Sound wissen wir, wie man die Intention des Künstlers beibehält und gleichzeitig für einen vollen und klaren Klang sorgt. All das haben wir in den MC-40BT einfließen lassen, um Dir einen echten Profi-Sound zu bieten, den man überallhin mitnehmen kann.
  • All Night Session Approved: Mit einer Akkulaufzeit von bis zu 30+ Stunden kannst Du den MC-40BT so lange einsetzen, wie Du ihn brauchst. Der Akku wird leer? Mit der USB-C-Schnellladefunktion kannst Du Deinen fantastischen Sound schnell wiederherstellen.
  • U Up?: Du willst Dich mit jemandem unterhalten? Mit dem integrierten Mikrofon kannst Du Anrufe tätigen und annehmen oder online chatten. Ideal für Spiele, Fernarbeit, Online-Dating und vieles mehr.
  • Total Control: Möchtest Du die Musik stoppen oder zum nächsten Titel springen? Der MC40-BT verfügt über eine integrierte Steuerung, damit Du mit minimalen Unterbrechungen abrocken kannst.
  • Legendäres Akustikdesign & Tuning von Mackie - Bis zu 30+ Stunden Akku-Laufzeit - Volume, Pause/Play/Skip & Phone Steuerung - Eingebautes Mikrofon - Schnelles Laden über USB-C - 1/8” Eingang für Kabelverbindung - Ergonomische, angenehme Ohrpolster - Portables, faltbares Design - Frequenzgang: 20Hz – 20kHz - Treibergröße: 40 mm

Letzte Aktualisierung am 18.05.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Über Obli 204 Artikel
Leidenschaftlicher Technikfreak mit einem Hang zu allem, was irgendwie multimedial ist.